E-Commerce Blog

Suchergebnis (582)

Dass es im E-Commerce 2023 hart war, kann keiner bestreiten. Aber je nach Zielgruppe - und je nach Unternehmen - war Wachstum möglich. Wie sich die Händler geschlagen haben, zeigt das bevh-Branchenbarometer 2023.

2024 zeigt die Handelskraft Konferenz, wie Unternehmen Businesstrends für sich nutzen und vielversprechende Ideen vorantreiben können. Der Schlüssel hierzu heißt Cointeraktion: Erst die enge Verknüpfung menschlicher Fähigkeiten und technischer Möglichkeiten versetzt Unternehmen in die Lage, von Disruptionen zu profitieren und selbst zu Innovatoren zu werden.

Schon im nächsten Monat werden die ersten Regelungen der Batterieverordnung gelten. Voraussichtlich Anfang 2025 treten die Regelungen der Verpackungsverordnung in Kraft. Ganz im Sinne des europäischen Green Deal lösen zwei neue EU-Verordnungen die bisherigen Richtlinien zu Batterien und Verpackungen ab.

Andauernde Angriffe auf Containerschiffe im Roten Meer und das bevorstehende chinesische Neujahrsfest sorgen dafür, dass die Zeit der Entspannung auf den weltweiten Frachtwegen erst einmal vorbei ist.

Der Weihnachtsmann kommt gut gelaunt in die Elfenfabrik und freut sich, dass alles wieder so ist, wie früher: Nach dem Ausfall im letzten Jahr sind die Elfen wieder gesund, die pandemische Lage ist…

Die Weltwirtschaft schwächelt und das macht sich auch bei den Frachtraten für Wasser- und Luftwege bemerkbar.

Das dritte Quartal 2023 hat deutliche Auswirkungen der Konsumkrise auch und gerade in unserer Branche gezeigt. Insolvenzen und Betriebsaufgaben nehmen zu. Die Politik hat mit der Debatte um das Gebäudeenergiegesetz und die taktische Verknüpfung mit anderen Gesetzgebungs-Verfahren die Bürger weiter verunsichert. Der E-Commerce steuert in dieser Situation auf ein entscheidendes Weihnachtsgeschäft im 4. Quartal zu. Gibt es dabei in den Unternehmen aus dem dritten Quartal eher Bremsspuren oder leichten Schwung?

In der heutigen hektischen Arbeitswelt, insbesondere in Steuerkanzleien und Buchhaltungsabteilungen, ist der Druck, effizient zu arbeiten, enorm. Da greift man gerne nach jedem Werkzeug oder Tool, das die Arbeit erleichtern kann. Doch sollten wir uns fragen: Sind Tools alleine wirklich die Lösung für alle unsere Probleme? Oder liegt die eigentliche Herausforderung in einem gut durchdachten Prozess? In diesem Blogartikel werden wir genauer betrachten, warum der Prozess oft wichtiger ist als das Tool und wie eine Fehleinschätzung zu schwerwiegenden Konsequenzen führen kann.

Im Jahr 2021 haben 45.000 kleine und mittlere Amazon-Händler aus Deutschland 750 Millionen Artikel in die ganze Welt verkauft. Wer in dieser Liga mitspielen möchte, braucht neben einem gesuchten Produkt und einem professionellen Marketing auch ein funktionierendes Controlling.

Das zweite Quartal konnte die Hoffnungen auf eine Erholung der Konsumstimmung trotz der durchaus hohen Tarifabschlüsse im öffentlichen Dienst und in der Metallindustrie nicht bestätigen. Der Umsatz im B2C-Onlinehandel gegenüber den bereits vom Ukraine-Krieg geprägten schwachen Vorjahreswerten ist noch einmal um mehr als 10 Prozent zurückgefallen. Das bevh-Branchenbarometer zeigt hier ein vergleichbar trübes Bild.

Macht sich hier eine Abkühlung der Konjunktur in Europa bemerkbar? Es wird jedenfalls ein ruhiger Sommer im Seefracht-Bereich, die Raten ex Asien sind kaum in Bewegung. Entspannung gibt es auch bei den wartenden Containerschiffen, die auf Abfertigung und Weiterreise harren - Nur noch 6,8% aller weltweit verschifften Waren stehen im Stau.

Soziale Medien wie Facebook, Instagram und TikTok haben sich zu einem weltweiten Kommunikationsnetzwerk entwickelt, das Milliarden von Menschen nutzen, um miteinander in Kontakt zu treten. Es war nur eine Frage der Zeit, bis diese Plattformen auch in der Geschäftswelt erreichen.

Einmal im Quartal richten sich unsere Augen auf globale Lieferketten und Transportpreise für Handelswaren. Die Daten werden uns mit freundlicher Unterstützung von der Deutschen Frachtenprüfungsstelle Frachtrasch International bereitgestellt.

Da der Ukraine-Krieg eine massive Störung des Konsumenten-Vertrauens ausgelöst hat, sind Unternehmen heute kaum in der Lage, ihre eigene Entwicklung mit den Vorjahreswerten zu vergleichen. Der bevh befragt daher jeweils zum Ende eines Quartals seine Mitglieder nach ihrer Einschätzung für die kommenden Monate.

Anfang Dezember 2022 hat die Europäische Kommission ihren Legislativvorschlag zur Umsetzung der Initiative „Mehrwertsteuer im digitalen Zeitalter” (VAT in the Digital Age – ViDA) veröffentlicht. Ein für den Onlinehandel zentraler Bestandteil ist das Ziel der Umsetzung einer einzigen Mehrwertsteuerregistrierung.