Härting: "Im Namen des Imageschutzes"

Diese Veranstaltung steht exklusiv unseren Mitgliedern zur Verfügung

Ich bin bereits Mitglied: hier einlogen

Ich möchte Mitglied werden: mehr Informationen

Welche Auflagen sich Online-Händler vom Hersteller kartellrechtlich gefallen lassen müssen

In einer zunehmend digitalisierten Wirtschaftswelt stehen Online-Händler vor einer Vielzahl von Herausforderungen und Auflagen seitens der Hersteller. Insbesondere im Hinblick auf Vertriebsbeschränkungen in vertikalen Vertriebssystemen ist es unerlässlich, die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen zu verstehen und sich entsprechend zu positionieren.

Mit unserem Webinar möchten wir Sie dabei unterstützen. Zu den Themen des Webinars gehören:

  • Selektive Vertriebssysteme: Was sind sie und welche Bedeutung haben sie überhaupt für mich? Welche Bedeutung haben sie im Kontext des Online-Handels und welche rechtlichen Vorgaben sind zu beachten?
  • Online-Marktplatz-Beschränkung: Darf der Hersteller bestimmen, auf welchen Plattformen ich seine Produkte anbieten darf oder mir gar generell den Vertrieb seiner Produkte im Internet untersagen?
  • Preisvergleichsdienst-Beschränkung: Wie sieht es mit Preisvergleichsdiensten und Google-Shopping aus? Kann der Hersteller ein Delisting meiner Angebote verlangen?
  • Auflagen für Online-Werbung: Wie gehe ich mit Auflagen des Herstellers zur Art und Weise meiner Produktbewerbung um?
  • Doppelpreissysteme: Der Hersteller ruft mir als Hybridhändler gegenüber verschiedene Preise aus, je nachdem, ob ich sein Produkt online oder offline verkaufe. Was hat es damit auf sich?
  • Markenzwang: Der Hersteller will mich vertraglich zur Abnahme einer Mindestmenge seines Produktes verpflichten oder mir ein Wettbewerbsverbot auferlegen; wann darf er dies überhaupt?

Ihr Referent: Lars Thieß